Schlagwort-Archiv: Attraktion

Chislehurst Caves

Eine besondere Attraktion im Süden von London sind die Chislehurst Caves. Sicher ist diese Attraktion eher etwas für junge Leute und Familien, welche das Abenteuer lieben. Während einer 45-minütigen Führung kann man das unterirdische Gangsystem erforschen. Der unterirdische Tunnel wurde im Zweiten Weltkrieg auch als Schutzraum genutzt.

Viele Menschen, die ihre Unterkunft im Krieg verloren hatten, lebten hier längere Zeit, so dass eine Art unterirdische Stadt mit Gaststätten, einem Theater und einer Krankenstation entstand. Außerdem gibt es auch eine Höhlen-Kirche und einen Druiden-Altar zu sehen, auf welchem früher auch Menschen geopfert wurden.

Die unterirdischen Gänge wurden vor mehr als 8.000 Jahren von Hand in das Kalkgestein gehauen. Die Tunnel haben eine Gesamtlänge von rund 30 Kilometern und bieten den Besuchern eine besonders mystische Atmosphäre. Bis ins Jahr 1830 wurden hier unter der Erde Kalk- und Feuerstein abgebaut. Im Ersten Weltkrieg dienten die Gänge dann als Munitionslager. In den vergangenen Jahren waren die Chislehurst Caves Schauplatz von einigen Filmen und Serien. Unter anderem wurden hier Szenen für die TV-Serie „Dr. Who“ gedreht. Doch auch Leute, die sich für Geschichte und Geologie interessieren sollten sich einen Besuch des unterirdischen Labyrinths nicht entgehen lassen. Da das Gangsystem in vielen Jahrhunderten ausgebaut wurde, lässt es sich in drei Abschnitte unterteilen: einen druidischen, einen angelsächsischen und einen römischen Teil.

Natürlich gab es hier unter der Erde im Laufe der Zeit einige Spukerscheinungen, von denen der Führer auch gerne erzählt. Die Chislehurst Caves sind auf jeden Fall eine Londoner Attraktion, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 5 Pounds und für Kinder 3 Pounds. Führungen finden zwischen 10 und 16 Uhr jeweils zur vollen Stunde statt.